Deutsche Partnerorganisation


Die Don Bosco Stiftung „Bildung ohne Grenzen“ kooperiert auf dem Feld des Globalen Lernens mit Don Bosco Jugend Dritte Welt e.V..

Bildung ohne Grenzen unterstützt das Projekt „Champions for South Africa“ durch Personal bei der Erstellung der Abenteuergeschichten und der Unterrichtsmaterialien, bei Schulbesuchen und weiteren Events.


Kooperationspartner


Aktion Tagwerk führt eine bundesweite Kampagne für SchülerInnen durch und unterstützt damit u.a. Don Bosco Projekte.


Strassenkinder.de vernetzt Menschen, die sich für Kinder und Jugendliche auf der Straße interessieren.


1994 wurde der Verein zur Förderung brasilianischer Straßenkinder e.V. gegründet. Seit dem 24.11.2008 ist ihm auch eine Stiftung angeschlossen. Vorsitzender von Verein und Stiftung ist der Ex-Fußballprofi Élber Giovane de Souza. Durch seine eigene Kindheit und Erziehung geprägt, will er sich nicht mit dem Elend vieler Kinder in seinem Land abfinden. Persönlich engagiert sich Giovane Elber für eine bessere Ausbildung der Favelakinder seiner Heimatstadt.
Giovane Elber ist ehrenamtlicher Schirmherr der Kampagne „Join the game - „Champions for South Africa“. 


Die Kampagne "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit" der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW unterstützt Schulen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihren Schulalltag integrieren möchten.




Halloma ist ein freies Bonner Projekt für Bildung, Kultur und Kunst. Auf spielerische Weise vermitteln sie kulturgeschichtliche Inhalte. Don Bosco kooperiert mit Halloma im Rahmen einer AG zu Südafrika und dem internationalen Kinderfest.


Die Münsteraner sind Experten für darstellende Kommunikation. Denn eine gute Inszenierung ist zwar nicht ganz einfach hinzubekommen, ersetzt aber weit mehr als tausend Worte. Placebo hat uns deswegen bei der Inszenierung unserer paneuropäischen Schultour mit Nkosana Mkhizi und Brian Matola aus Kapstadt zur Seite gestanden.


Das Aktionsbündnis gegen AIDS versteht sich als gemeinsame Plattform unabhängiger Organisationen, die alle in unterschiedlicher Weise an dem Thema HIV/AIDS arbeiten und durch die Koordination ihrer Aktivitäten einen Beitrag zur Bewältigung dieses globalen Problems leisten wollen.





Seite weiterempfehlen