Projektarbeit in Südafrika

In den Abenteuergeschichten werden mehrere Projekte der Salesianer Don Boscos in Südafrika und Swasiland angesprochen. Diese Projekte existieren tatsächlich vorort. Die Arbeit der Salesianer Don Boscos hat in Südafrika bereits 1896 begonnen. Heute sind 42 Salesianer im Land tätig. Sie wirken in 5 Einrichtungen. Im ganzen südlichen Afrika, aber eigentlich auf dem gesamten afrikanischen Kontinent, wird das Problem der Aidskranken und der vielen durch Aids verwaisten Kinder und Jugendlichen immer akuter. Die Salesianer bemühen sich durch Aufklärungsprogramme, aber vor allem durch die tägliche und vertrauensvolle Begegnung mit den Jugendlichen ein neues Bewusstsein und Verhalten zu schaffen.

 


Ennerdale - mit Bildung gegen Perspektivlosigkeit

Südafrika ist ein Land der Gegensätze, Reichtum und Armut liegen nah beieinander. Seit Abschaffung der Apartheid hat sich viel zum Besseren gewendet, dennoch ist vor allem die wirtschaftliche Situation äußerst schwierig. Immer noch leben viele Menschen unterhalb der Armutsgrenze. Die Arbeitslosenquote liegt bei bis zu 40%, unter Jugendlichen sogar bei 45%. [Mehr...]


Eswatini Kitchen - mit Unternehmergeist zur Unabhängigkeit

Für den König von Swasiland hat das Leben offenbar nur Sonnenseiten: Mswati III lässt sich einen Palast nach dem anderen bauen, fährt mit Luxus-Limousinen durch das Land und vergnügt sich mit 13 Ehefrauen. Für sein Volk dagegen bedeutet jeder Tag einen Kampf ums Überleben. Denn zwei Drittel der Menschen leben unter der Armutsgrenze, 70 Prozent haben keinen Job, fast jeder Zweite ist mit Aids infiziert. [Weiterlesen...]


Salesian Institute - ein Neustart für Straßenkinder

Die knapp 3 Millionen Einwohner zählende Stadt Kapstadt ist eines der wichtigsten Industriezentren Südafrikas. Während das Geschäftsviertel der Stadt einen sehr entwickelten und wohlhabenden Eindruck macht, der Armut kaum sichtbar werden lässt, ist sie in den dicht aneinandergedrängten Hütten der Vororte allgegenwärtig. [Mehr...]


Life Choices - ich selbst kann verändern

Nomandela erinnert sich noch genau an den Moment, der ihr Leben veränderte. „Fass mich nicht an! Du hast kein Recht dazu! “ brüllte die 16-Jährige ihren Vater an, aufrecht vor ihm stehend und die rechte Hand zur Faust geballt. „Wenn du das noch mal versuchst, schreie ich die ganze Nachbarschaft zusammen. Du solltest dich schämen!“ Seitdem ist Ruhe. [Zum Artikel...]


Online spielen

Hier finden Sie die beiden Abenteuer- geschichten und Unterrichtsmaterialien.






Seite weiterempfehlen